Hagener Kirmes 2011

Hahn im Korb: Wolfgang City war am Kirmessonntag fast besser in Form als Roger Whittaker vor 30 Jahren.

Das eigentliche Oktoberfest! 3 Tage strahlender Sonnenschein, Sommer – die Hagener Kirmes war ein grandioser Erfolg. Kneipen mit erfrischenden Auftritten: „Kriege“ mit neuer Frische (Party in Kneipe und im angrenzenden Zelt), großer Biergarten bei „Beckmann´s“, die „Querbeethütte“ auch klasse bayrisch aufgestellt. Sensationelles Comeback von Wolfgang City, dem unentdeckten Stern des Ruhrpotts, am Kirmessonntag. Schon vor dem Auftritt hatte er die Herzen der Fans, vor allem die der Mädels des Mädchenzeltlagers erobert. „Ich fahr‘ so gern nach St. Tropez – da gibt es keinen Pulverschnee“ war der Hammer. Der Montag (Ferkelmarkt) war der Hit – viele auswärtige Gäste tobten sich in der wogenden Masse aus.

Folgende Großfahrgeschäfte waren bei der Hagener Kirmes 2011 dabei

Break Dance No. 1 - Fa. Bonner

Take Off - Fa. Ruppert

Wellenflug - Fa. Blume

Hully Gully - Fa. Kleuser

Musikexpress - Fa. Krabbe

Feldmanns Raupenbahn - Fa. Lotte

Racing Cars - Fa. Tovar

Super Movie Star - Fa. Lütteke