Die Kinder des St. Christophorus Kindergartens erfüllten Herzenswünsche!

Anlässlich des 400. Hagener Ferkelmarktes bastelten die Kinder des St. Christophorus Kindergartens bunte Schweine und verkauften diese bei der Ausstellungseröffnung „Historische Kirmes“ in der Ehemaligen Kirche. Diese großartige Aktion, die den Kindern und Erzieherinnen noch lange in Erinnerung bleiben wird, erbrachte eine stolze Summe von 2671,11 Euro

Die Kinder überreichten das Spendenschwein an Katja Sonnenstuhl (2. v. l.) vom Verein „Herzenswünsche“. Dieser Verein lässt Herzen höher schlagen und bringt Augen von schwer erkrankten Kindern und Jugendlichen zum Leuchten. 

Der St. Christophorus Kindergarten dankt allen, die diese Aktion unterstützt haben und so mitgeholfen haben, „Herzenswünsche“ zu erfüllen.

Bildergalerie vom Feuerwerk

Wunderschöne Aufnahmen vom Feuerwerk hat Katja Greulich geschossen. Sie ist dafür mit ihrem Mann Oliver aus Meschede im Sauerland angereist. "Es war eine sehr schöne Kirmes. Es hat sich richtig gelohnt. Und das nicht nur aufgrund des Feuerwerkes!" Wir sagen Danke für die tollen Bilder!

Das war eine Kirmes der Superlative! Bischof Bode verlängert Marktrecht um 100 weitere Jahre! Bildergalerie vom 400. Hagener Ferkelmarkt

Wow! Was war das für eine Hammer-Kirmes! Da fehlen dem Schreiberling nach vier Tagen Party fast die Worte. Nur strahlender Sonnenschein und sommerliche Temperaturen – der 400. Hagener Ferkelmarkt war ein grandioser Erfolg! Erfrischende Auftritte in den Zelten und Kneipen, volle Karussells – es war einfach alles so perfekt. Am Montag dann das absolute Highlight mit einem Ferkelmarkt der Rekorde: Bereits beim Auftrommeln platzte die Dorfstraße aufgrund des großen Besucheransturms aus allen Nähten. Und auch die erfahrensten Kirmes-Hasen konnten sich nicht an eine so große Menschenmasse zur Ferkelmarkt-Eröffnung erinnern. Selbst Bischof Bode ließ die den Ferkelmarkt nicht entgehen und Verlieh der Gemeinde das Marktrecht für weitere 100 Jahre! Damit war ihm ein tosender Beifall der mehreren tausend Gäste sicher! Die „Hagener Jungs“ sangen  „Hagen meine Liebe“ live (Ein Video vom Auftritt gibt´s hier) und standen damit wahrscheinlich höher im Kurs als so mancher Schlager. Obwohl: Bei einigen wird selbst der unsägliche „Pur-Party-Hitmix“ nach ein paar Pils am Teuto zum Evangelium… Sei´s drum: Ob Alt oder Jung, bei dieser Kirmes der Superlative war wirklich für jeden etwas dabei. Weiter gefeiert wird dann im nächsten Jahr vom 3. Bis 5. Oktober 2015. Urlaub eintragen nicht vergessen…

Bildergalerie vom Sonntag

Kirmes nimmt Tempo auf! Bildergalerie vom Samstag

Ein Wahnsinns-Auftakt! Bildergalerie vom Freitag

Was für ein Auftakt! Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen von 22° C fand die Eröffnung  der Hagener Kirmes statt. Die Besucher erwartete ein picke-packe volles Programm: Nach musikalischen Darbietungen der Musikkapelle Hagen, des Musikzuges Wiesental, des Christophorus Kindergartens und Jan Willem, der seinen neuen Hit „In Hagen ist schwer was los performte,  fiel der Startschuss für den traditionellen Luftballonwettbewerb. Kaum hatten die Kids ihre Ballons mit guten Wünschen gen Himmel geschickt, machten sie sich mit ihren Eltern auf den Weg zu den Karussells, um die von den Schaustellern gestifteten Freikarten einzulösen. Bürgermeister Gausmann schritt unterdessen zielstrebig auf das Fass zu, um dieses anzustechen. Gen Abend füllte sich das Kirmesgelände mehr und mehr und um 21.30 Uhr wurde dann das große Brillantfeuerwerk gezündet, das tausende Besucher in seinen Bann zog. Im Anschluss wurde in den Kneipen und Festzelten noch kräftig bis in den Morgen gefeiert.

„Ein Mini-Urlaub für die Seele!“ - Ausstellung „Historische Kirmes“ feierlich eröffnet

Vor der Ehemaligen Kirche ist am Donnerstagabend die Ausstellung „Historische Kirmes“ feierlich eröffnet worden. Zu Beginn der Veranstaltung zogen rund 60 Hagener Grundschulkinder mit Fackeln und in Begleitung des Musikzuges Wiesental durch die Dorfstaße zum Vorplatz der Alten Kirche ein, auf dem neben historischen Traktoren und Kirmeswagen auch eine elektronische Orgel zu sehen waren.

Nach der Begrüßung durch Hagens Bürgermeister Peter Gausmann feierten mehrere hundert Besucher mit dem katholischen Pfarrer Josef Ahrens und seinem ev.-luth. Kollegen Pastor Stefan Wagner einen ökumenischen Wortgottesdienst.
Heinz Frickenschmidt, Ehrenvorsitzender des Schaustellerverbandes, brachte es in seiner Ansprache auf dem Punkt: „Kirmes ist ein Mini-Urlaub für die Seele!“. Nach der offiziellen Eröffnung durch Bürgermeister Gausmann strömten die Gäste schließlich in die Ehemalige Kirche um sich die vielen Exponate wie eine Miniaturkirmes und ein Motorrad von Frickenschmidt´s „Steiler Wand“ anzuschauen.

Weg wir „warme Semmeln“ gingen die bunten Ferkelchen, die die Kinder des Christophorus Kindergartens gebastelt hatten. Auch viele Schausteller erwarben eines dieser putzigen Ferkel, um damit ihre Buden und Fahrgeschäfte zu schmücken. Der Erlös dieser tollen Aktion geht an den Verein Herzenswünsche e.V., der schwer kranken Kindern lang ersehnte Wünsche erfüllt.
Die Ausstellung ist noch bis zu 10. Oktober (15 bis 19 Uhr) geöffnet.

Aufbaubilder von Donnerstagmorgen

Torbogen zum 400. Ferkelmarkt aufgestellt

Bei bestem Wetter wurde heute Nachmittag (1. 10.) am „Trommler“  in der Dorfstraße ein Torbogen aufgestellt, den die Hagener Landwirte anlässlich des 400. Hagener Ferkelmarktes angefertigt haben. Bereits am Montag trafen sich die Bauern zum kränzen auf dem Hof Ehrenbrink-Brockmeyer und und wurden anschließend von Bürgermeister Peter Gausmann und Marktmeister Ralf Zumstrull mit lecker Grillwürstchen und Kaltgetränken versorgt.

Aufbaubilder von Mittwochmorgen

Tolles Geschenk der Schausteller: Jan Willem singt „In Hagen ist schwer was los“

Zum 400. Ferkelmarkt haben sich die Schausteller ein ganz besonderes Geschenk einfallen lassen.
Zu Ehren des Jubiläums wurde von den Marktbeschickern der Hagener Kirmes eine CD mit Liedern von Jan Willem zusammengestellt, auf der sich auch das speziell dafür aufgenommene Lied „In Hagen ist schwer was los“ befindet. Viele Ältere kennen sicherlich noch Jan Willems bekannten Song „Moin Moin“, der ebenfalls nicht auf der CD fehlen darf.
Während der Kirmes werden 3000 Exemplare kostenlos verteilt. Diese Auflage ist expliziert nicht zum Verkauf gedacht und ist dementsprechend gekennzeichnet. Außerdem gibt es 100 von Jan Willem handsignierte CD´s im Jewelcase mit 4-seitigem Booklet. Diese stark limitierte Auflage wird beim lokalen Musiklabel Timezone Records veröffentlicht und im Online-Shop vertrieben. Die CD´s enthält eine erweiterte Songliste mit insgesamt 14 Hits von Jan Willem.
Sämtliche Verkaufserlöse dieser limitierten Auflage werden dem Hospizverein Hagen a.T.W. gespendet.

„Highlight ist definitiv der BoosterMaxxx Mega G4“ - Interview mit „Karussell-Junkie“ René Krüger

Hallo René, Du bist ein echter Hagener Junge und betreibst mit Freunden den Youtube-Kanal „TheFunrides“, auf dem ihr u.a. spektakuläre Karussellfahrten filmt und im „Onride-Modus“ zeigt. Der Betrachter hat dadurch das Gefühl, selbst mitzufahren. Wie seid ihr auf die Idee gekommen? 
Im Jahr 2011 ist dafür der Funke gesprungen. Ich war mit meinem Vater in Hamburg, reinzufällig war dort der Hamburger Sommer-Dom. Ich habe damals Papas alte Digitalkamera genommen und damit die Doppellooping-Achterbahn-Teststrecke gefilmt. Ende 2012 ist mir das Video in die Hände gefallen und habe es einfach mal hochgeladen. Überraschend war die sehr positive Resonanz. Dies hat mich dazu verleitet, weiter zumachen. Im großen und ganzen arbeite ich alleine, allerdings wollen immer mal wieder Freunde dabei sein und helfen dann gerne mal mit.

Was für eine Ausrüstung braucht Ihr, um so professionelle Videos aufzunehmen?
Insgesammt werden immer zwischen 3 und 4 Kameras benutzt. Für die Onrides wird die GoPro Hero3 Black Edition benutzt. Für Offrides wird ein Camcorder benutzt, allerdings werden jetzt auch Offrides mit der GoPro gefilmt. Und für Fotos eine Medion Spiegelreflex-Kamera. Zusätzlich haben wir einen Brustgurt, einen Saugnapf und eine Befestigung für Stangen.


Man kann Dich ruhig als positiv-bekloppten „Karussell-Junkie“ beschreiben, oder? Bist Du mit Deinen Kumpels eigentlich jede Woche auf einem Volksfest oder in einem Freizeitpark unterwegs?
Ja kann man definitiv! Ich probiere jedes große Volksfest mitzunehmen. Jede Woche schaffe ich nun auch nicht, allerdings probiere ich jede zweite oder dritte Woche. Auf den meisten Plätzen treffe ich mich dann mit genau so durchgeknallten Kirmes-Junkies“ .

Du kennst wirklich alle Fahrgeschäfte. Was ist denn für Dich in diesem Jahr das Highlight auf der Hagener Kirmes? 
Das Highlight ist definitiv der 55 Meter hohe Booster Maxxx Mega G4 von Denies Hoefnagels. Den Spruch von der Rekommandeurin, Booster Maxxx Mega G4, der konstruirte Wahnsinn, kann man wort-wörtlich nehmen. Booster Maxxx ist der Wahnsinn, in der Beschleunigung sowie die G-Kräfte. Ein Fahrgeschäft der Superlative!

Und Dein persönliches Lieblingskarussell? Welches sollte unbedingt einmal nach Hagen kommen?
Ich persönlich finde, dass der Mondial Shake R5 mit dem Namen  Commander kommen sollte. In Hagen stand schon einige Male das baugleiche Modell mit dem Namen Shake & Roll, allerdings finde ich den Commander vom Design schöner. Auch über den Booster von Löffelhardt würde ich mich freuen. 

 

https://www.youtube.com/user/TheFunrides

 

Das folgende Video hat René im letzten Jahr im Flash auf der Hagener Kirmes aufgenommen. Foto: privat

Party-Parcours mit abwechslungsreichem Programm

Hagener Kirmes mit dem 400. Ferkelmarkt, da geht was! Nicht nur karusselltechnisch dürfte vom 3. bis 6. Oktober für jeden etwas dabei sein. Auch die Gastroszene der Kirschgemeinde hat erneut einen abwechslungsreichen Party-Parcours auf die Beine gestellt. Von Schlager über bayrische Volksmusik bis hin zu den besten Feten-Klassikern sowie einer 80er-90er-Jahre-Party bieten  Live-Musiker und DJs beste Stimmung in den zahlreichen Kneipen und Festzelten.

Neben den bereits weiter unten vorgestellten Programmen der Locations Kriege, "Querbeethütte", Gasthaus Beckmann, „Am Fass“ und „Zur Rinne“ haben auch die weiteren Kirmes-Wirte ein tolles Programm auf die Beine gestellt.

Das Festzelt an der "Basteldiele" wird in diesem Jahr von der Gaststätte „Zum Wiesental“ betrieben. Dort wird es genauso rund gehen wie überall auf der Kirmes. DJ Sepp van Berg sorgt unter dem am Freitag und Samstag für Stimmung. Am Sonntag geht´s ab 11 Uhr mit einem musikalischen Frühschoppen weiter, auf dem ab 11.30 Uhr die „Plattmakers“ sowie der „Musikverein Wiesental“ für Live-Musik sorgen.

Die Bewirtung im Festzelt an der Hüttenstraße übernimmt das Gasthaus Gretzmann. Zum Start feiern am Freitag ab 19 Uhr das Jungenzeltlager Gellenbeck und DJ Hüwi mit den Kirmesgästen eine fette 80er-90er-Jahre Party. Am Samstag lässt es die Live-Band „Meyer, es rockt“ (Foto, u.a. mit den besten Hits von „Queen“) derbe krachen. Der Sonntag beginnt mit einem Frühschoppen und am Nachmittag spielt der Musikzug Wiesental zu Kaffee und Kuchen auf. Am Montag gibt dann noch einmal DJ Hüwi Vollgas.

Und sonst? Auch „Hilde“ (Gaststätte Herkenhoff) und der „Münsterlandtreff“, haben ihre Zapfhähne pünktlich startklar und freuen sich auf eine stimmungs- und friedvolle Hagener Kirmes.
Nicht zu vergessen: Die Gaststätte Stock. In der Kult-Kneipe von Wirt Charly gibt´s natürlich auch an allen vier Tagen frisch gezapftes Pils. Wenn Montagnacht die Fahrgeschäfte abgebaut werden und sich die Kirmes langsam dem Ende neigt, zieht es sicherlich wieder viele Nachteulen zum Abschluss ins „Gelbe Haus“…
Ach, ja... Das Team der Bierbude unterhalb der Ehemaligen Kirche hält wieder die berühmt-berüchtigte „Schluck-Impfung“ bereit! Prost! Foto: Meyer, es rockt

Hagener Marktbote mit dickem Sonderheft zum Ferkelmarkt-Jubiläum

Reichlich „Lesegold“ mit vielen tollen Geschichten über die Hagener Kirmes und die Menschen, die mit dem beliebten Volksfest zu tun haben, bietet das 64-seitige Sonderheft „Vier tolle Kirmestage“ des Hagener Marktboten. Das Heft, dass die Redaktion um Herausgeber Günther Riesenbeck in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein und der Gemeinde Hagen a.T.W. erstellt hat, wird ab Mittwoch, 24. September, u. a. an alle Haushalte in Hagen, GMHütte, Bad Iburg verteilt.

 

Dieses Heft sollte man sich auf jeden Fall gut weglegen! Ist doch eine sehr schöne Erinnerung...

„Sternenzauber über Hagen a.T.W.“ - Großes Feuerwerk am Kirmesfreitag

Am Kirmesfreitag, 3. Oktober, wird um 21.30 Uhr ein großes Feuerwerk den Himmel über dem Rummelplatz in fantastischen Farben erstrahlen lassen. Ein wahres Fest für die Augen, das man sich keinesfalls entgehen lassen sollte. Die pyrotechnische Show, die unter dem Titel "Sternenzauber über Hagen a.T.W." steht, wird vom "Westfälischen Feuerwerk" aus Herten präsentiert und wird vom Parkdeck des EDEKA-Marktes an der Hüttenstraße aus gezündet. Foto: Westfälisches Feuerwerk René Osterhage.

Vier Tage „Hully Gully“ im Gasthaus Beckmann

Das Gasthaus Beckmann lädt alle Kirmes- und Ferkelmarktfans ab Freitag, 3.10.2014, zur Party im überdachten Biergarten und im Gasthaus ein. Freitags sorgt der Lokalmatador unter den Hagener DJs, DJ ED (Foto)für Stimmung zum Kirmesauftakt. Samstags geht es gleich mit dem Partymarathon und noch einmal DJ ED weiter. Am Sonntag gibt es einen zünftigen Frühschoppen. Am Musikprogramm für den Sonntag wird noch gearbeitet. Man darf sich überraschen lassen. Montag dann der Höhepunkt zur Hagener Kirmes. Hier wird der 400. Ferkelmarkt im Gasthaus Beckmann mit DJ Glitzi Palermo (alias DJ Malte) gefeiert. Die DJs legen zunächst im überdachten Biergarten auf. Die Musik wird auch ins Haus übertragen. Zu späterer Stunde geht die Party dann auf der Tanzfläche im Gasthaus weiter.

Kriege zur Kirmes geöffnet – Party in der Gaststätte und im angrenzenden Zelt

Gute Nachrichten! Die Hagener Traditionsgaststätte Kriege, die seit Mai geschlossen ist, öffnet zur Hagener Kirmes wieder ihre Türen. Wie die „Neue Osnabrücker Zeitung“ berichtet, haben die GMHütter Wirte Aloys Stegmann (Brauhaus Dröge) und Josef Krapp (Kolpinghaus) bei der Volksbank einen kurzfristigen Pachtvertrag für den Zeitraum des Volksfestes unterschrieben. Beide schließen auch nicht aus, die Lokalität längerfristig zu betreiben. Während der Kirmes wird in der Gaststätte und im angrenzenden Partyzelt gefeiert. Wie Josef Krapp gegenüber www.hagener-kirmes.de mitteilte, wird  DJ Christian auflegen. Am Samstag spielt die Band "Sixxx Strings" Rocksongs der 60er bis 80er.

Ausstellung „400 Jahre Ferkelmarkt“ in der Ehemaligen Kirche

Vom 2. bis 10. Oktober zeigt die Gemeinde Hagen in Zusammenarbeit

mit dem Heimatverein in der Ehemaligen Kirche die „Ausstellung 400 Jahre Ferkelmarkt“.
Die Besucher erwarten u.a. viele Exponate aus dem niedersächsischen
Staatsarchiv, historische Bilder aus dem Fundus des Heimatvereins und eine Miniaturkirmes. Des Weiteren zeigt die Schaustellerfamilie Telsemeyer Gondeln
ihrer alten Bodenmühle. Ein Highlight dürfte sicherlich ein nostalgisches und fahrtaugliches Motorrad sein, mit dem Martha Frickenschmidt in den 30er Jahren
des vergangenen Jahrhunderts im Kreis durch die „Steile Wand“ heizte.
Über einen Beamer bekommen die Besucher viele Impressionen von der „Steilen Wand“ zu sehen und dazu ein Interview zu hören, das die „tollkühnste Frau Deutschlands“ einst dem Radiosender WDR 5 gab.

Die Ausstellung wird am 2. Oktober um 18 Uhr feierlich eröffnet. Zu Beginn ziehen rund 60 Grundschulkinder mit Fackeln und in Begleitung des Musikzuges Wiesental auf den Vorplatz der Ehemaligen Kirche ein, auf dem bereits historische Traktoren, Kirmeswagen und eine 90 Jahre alte Orgel zu sehen sind. Nach einem anschließenden Wortgottesdienst haben die Besucher dann bis zum 10. Oktober (tägl. 15 bis 19 Uhr, außer 6. Oktober – da muss schließlich Ferkelmarkt gefeiert werden) die Möglichkeit, sich die Ausstellung anzuschauen.

Karussells nehmen am Freitag bereits ab 14 Uhr langsam Fahrt auf - Offizielle Eröffnung um 15.30 Uhr - DJ Glitzi Palermo und DJ Jonny legen „am Fass“ auf

"Am Fass", dem Zelt am Kreisel Alte Straße/Hüttenstraße, findet traditionell die Eröffnung der Hagener Kirmes statt. Bereits um 15 Uhr startet der Luftballonwettbewerb der Kindergärten und Grundschulen. Die Kinder werden gemeinsam mit dem Musikzug Wiesental durch die Dorfstraße zum "Fass" ziehen. Im Anschluss findet ein Platzkonzert der Hagener Blaskapelle statt. Pünktlich um 15.30 Uhr wird dann Bürgermeister Peter Gausmann gemeinsam mit dem Osnabrücker Bierkönig Gambrinus und Hagens Kirschkönigin die Kirmes offiziell eröffnen. Die Karussells nehmen bereits um 14 Uhr langsam Fahrt auf und auch die Kirmesbuden haben dann schon geöffnet. Im Zelt "Am Fass" legen in diesem Jahr zwei bekannte DJs auf: Glitzi Palermo (DJ Malte) steht am Freitag und Samstag jeweils ab 18 Uhr hinter den Plattentellern. Am Montag legt DJ Johannes Tenbieg (bekannt als DJ Jonny Playa aus dem Osnabrücker Sonnendeck) ab 11 Uhr auf.
An der "Rinne" in der Dorfstraße gibt´s am Kirmessamstag (4.10.) ab 20.30 Uhr handgemachte Musik von Red Hot. Am Montag sorgt "Ali von der Rinne" stetig und immer wieder mit den schönsten Schlagern für Stimmung.

4 Tage Vollgas! Buntes Programm im Querbeet

Während der Hagener Kirmes geht es im Querbeet sowie im angrenzenden Festzelt wieder rund. Ein buntes Programm wird erneut für Stimmung sorgen. Los geht es am Freitag, 3. Oktober, um 19 Uhr mit DJ Dirk von der Showdisco Starlight. Außerdem gibt es Livemusik von und mit der Partyband Sweet Dreams. Am Samstag rocken dann DJ Dirk (Zelt) sowie DJ Christian in der Kneipe. Weiter geht es am Sonntag, wenn ab 11 Uhr der Oktoberfestfrühschoppen mit der Blaskapelle aus Hasbergen und DJ Dirk steigt. Am Montag heizen DJ Matze und DJ Dirk von der Showdisco Starlight dem Partyvolk bereits ab 9 Uhr kräftig ein. Foto: PR

Hamburger Fischmarkt auf Tour kommt mit „Bananen-Fred“, „Wurst-Herbie“ & Co

An allen vier Kirmes-Tagen wollen sie um die Wette brüllen: „Aal-Hinnerk“, „Käse-Rudi“ oder „Wurst-Herbie“ kommen mit dem Hamburger Fischmarkt on Tour nach Hagen. Mit ihrem lockeren Mundwerk wollen die Marktschreier dann ihre Waren an den Mann bzw. die Frau bringen. Lautstark präsentieren sich „Bananen-Fred“ & Co. neben der Bäckerei Wellmann an der Alten Straße (siehe auch Kirmes-Lageplan). Foto: Der Oldenburger Veranstaltungs GmbH & Co. KG

Leckere Cocktails gibt´s in der Dorfstraße

Auf alle Cocktail-Freunde wartet in diesem Jahr ein ganz besonderes Leckerli! Erstmals gastiert "Cocktails And More" mit seinem "Studio 54" auf der Hagener Kirmes. Aufgebaut wird der große Stand samt jeder Menge Stehtische in der Dorfstraße zwischen der Bäckerei Brinkhege und dem Backhaus. Foto: Cocktails & More

Von der Fanmeile zur Hagener Kirmes - Fahrspaß für Groß und Klein

Die Vorbereitungen für die Hagener Kirmes mit dem 400. Ferkelmarkt laufen auf Hochtouren und die Besucher des beliebten Volksfestes dürfen sich auf viele Highlights freuen, die wir hier nach und nach vorstellen werden. Die Karussells stehen schon fest.

 

Ob schnell oder eher gemächlich. Die Hagener Kirmes bietet auch in diesem Jahr wieder attraktive Fahrgeschäfte für jedes Alter. Karussell-Fans, die es etwas wilder mögen, finden im "BoosterMaxx Mega G4" - dem weltweit größten Fahrgeschäft seiner Art - den ultimativen Kick. In zwei Gondeln erleben bis zu 16 Personen Rücken an Rücken einen spektakulären Flug mit einer irren Beschleunigung von 4G - in 3 Sekunden auf 100 km/h.

Für reichlich Nervenkitzel dürfte auch der "Beach Jumper" sorgen: Schaukeln, Schwingen, Schweben und Fliegen sorgen für den gewissen Kick! Etwas ruhiger geht es "Feldmann´s Raupenbahn" zu.

Des weiteren konnte Marktmeister Ralf Zumstrull neben den Kirmesklassikern "Wellenflug", "Musikexpress" und dem Autoscooter "Racing Cars" noch ein echtes Highlight nach Hagen locken: Das 48 Meter hohe Riesenrad "La grande Roue Parisienne" (Foto), während der Fußball-WM auf der Fanmeile in Berlin aufgebaut, ist mittlerweile in Design, Atmospähre und Beleuchtung zum attraktivsten Riesenrad Europas in seiner Größenordnung avanciert.

Ein abwechslungsreiches Angebot wartet auch auf die kleinen Kirmesbesucher. Mehrere Kinderkarussells versprechen jede Menge Spaß. Foto: Fa. Kleuser

 

Bilder und Videos von den Fahrgeschäften gibt´s hier